Rollenbahnen

Das Prinzip der Rollenbahnen ist schon seit einigen Jahrtausenden bekannt und wurde bereits in abgewandelter Form zum Transport großer Steinblöcke und Lasten in Ägypten und der Antike genutzt. Dieses Grundprinzip haben wir bei HaRo in den letzten 50 Jahren für die Anforderungen an die Innerbetriebliche Logistik im 21ten Jahrhundert weiterentwickelt. Als einer der ersten Anbieter auf diesem Gebiet startete HaRo vor 5 Jahrzehnten auf dem europäischen Markt und behauptet seine Rolle seit dem.

Die Rollenbahnen von HaRo sind zum Aushängeschild und Qualitätsmerkmal für das Familienunternehmen aus dem Sauerland geworden. Kaum eine Anlage gleicht der anderen und doch sind es die Rollenbahnen, die steht’s eine Konstante in den unterschiedlichsten Aufträgen aus Deutschland und ganz Europa darstellen. Durch ihre Variabilität, sich an  unterschiedlichste Anwendungsbereiche und Fördergüter anzupassen, stellen die Rollenbahn als Transportsystem nach wie vor an erster Stelle.

 

Sie ist ein sehr effizientes Hilfsmittel für den Transport, ganz gleich, ob es sich dabei um eine manuell betriebene Rollenbahn oder um eine vollautomatisierte Fördertechnik-Anlage handelt. Im Vergleich zu jedem anderen Transportmittel stehen Rollenbahnen, in puncto Wirkungsgrad, an vorderster Stelle. Die Leichtlauf-Tragrollen transportieren Stückgüter von A nach B ganz gleich sie motorisiert, mit Muskelkraft oder mit Hilfe der Schwerkraft betrieben werden. Die aufzubringende Kraft beispielsweise um eine Euro-Palette zu bewegen ist mit einer Rollenbahn geringer als mit einem Gabelhubwagen. Die HaRo-Tragrollen haben in der Regel zwei Kugellager in ihren seitlichen Gehäusedeckeln, die sich mit dem Rollenkörper um eine fest eingespannte Achse drehen. Der Abroll-Widerstand nimmt mit zunehmendem Durchmesser der Tragrolle ab. Die Last verteilt sich auf mehrere Tragrollen und reduziert somit den Druck jeder einzelnen Rolle auf die Unterseite des Fördergutes, dies ist besonders bei weichen Gütern wie Holzpaletten von entscheidender Bedeutung.





Stabil und preiswert

Das Lightfix Rollenbahn-System bietet den preiswerten Einstieg in die Optimierung der internen Materialabläufe. Mit einer Tragkraft von bis zu 200 kg pro Meter leistet es nützliche und langlebige Dienste bei gleichzeitig überschaubaren Investitionskosten. Das Rollenbahn-System wurde so konzipiert, dass es einfach und schnell zu einer stabilen Einheit verbunden und verschraubt werden kann, bei Bedarf auch ohne einen HaRo-Fachmann. Die verzinkten Stahlprofile dienen sowohl für die Rollenbahneinfassung als auch für die Fußkonstruktion.

Rollenbahnen zum Selbstaufbau

Die in vier Standardlängen erhältlichen Rollenbahnen nutzen die Seitenprofile mit den seitlichen Lochreihen sowohl als Seitenführung, als auch zur Variation der Rollenhöhe. Der frei definierbare Fußabstand ermöglicht eine Anpassung an nahezu jede Umgebung und Anforderung. Die einzelnen Querverstrebungen bieten zudem ein Höchstmaß an Stabilität.

 

Ab Lager verfügbar

Die passenden, bei HaRo gefertigten Tragrollen können in der Variante Stahl verzinkt oder aus schlagfestem Kunststoff in verschiedenen Durchmessern geliefert werden. Eine besondere Anwendung stellt die Rollenbahn in der Form einer Gefällebahn dar, bei der mit bis zu 8 % Gefälle genutzt werden können. Somit entfällt ein manuelles anschieben des Fördergut auf ein Minimum und die Arbeitskräfte können sich anderen Aufgaben widmen. Weitere System-Ergänzungen wie z.B. Stopper, Anschläge und Durchgangs-Klappen vervollständigen die Einsatzmöglichkeiten und bieten auf einer kostengünstigen Basis eine Vielzahl an Möglichkeiten für den Warenfluss. Das Lightfix-System kann zudem jederzeit erweitert werden und passt sich dem Bedarf in ihrem Betrieb an.


 


Rollenbahn System Lightfix in 3D




Robust und Zuverlässig

Das Rollenbahnsystem Standfix ist die optimale Problemlösung für den innerbetrieblichen Transport von leichten Gütern die schnell transportiert werden müssen. Die Rollenbahnprofile sind serienmäßig sendzimir verzinkt und werden in den Standardlängen von 2.000 mm, 2.500 mm, 3.000 mm und 6.000 mm geliefert. Es sind Bauhöhen von 300 mm bis 2.000 mm und Nutzbreiten von 200 mm bis 1.200 mm im 50 mm Raster lieferbar. Die maximale Belastung pro Antriebseinheit beträgt 500 kg.

 

 

 

Mit oder ohne Antrieb

Die Konstruktion der Kurve mit Flachriemen erlaubt es, den Antrieb aus einer Geraden in der Kurve mit zu nutzen.

 

 

Vorteile:

Antriebe sparen, preiswerter anbieten

Leiser Lauf, hohe Geschwindigkeiten

 

 

 

Einsatzgrenzen:

Streckenlänge ca. 18 m (einschl. Kurve)

Belastung max. 500 kg

 


Rollenbahn System Standfix in 3D


 

Die System-Familie STANDFIX® besteht aus zwei unterschiedlichen Typen: SFR und ASF. Bei dem System SFR handelt es sich um nicht angetriebene,  bei ASF (angetriebene Standfix) um ein angetriebenes System.

 

Das Belastungsspektrum reicht bis zu 500 kg/m. die Maximalbelastung pro lfd. Meter resultiert aus Rollenausführung, Rollenteilung, Fußausführung und Abstand. Die Montage der Rollbahnelemente kann entweder durch Sie selbst, oder durch unser Fachpersonal vor Ort erfolgen.

 




Doppelnutzung für Transport und Lager

Eine Flächenlast von 800 kg ist für das Rollenbahnsystem Robustoflex keine Herausforderung. Kisten, Kartons oder Paletten können manuell verschoben oder durch eigene Schwerkraft mittels leichtlaufender Tragrollen vorwärts bewegt werden. Besonders solide wird dieses Systems vorrangig für Durchlaufregallager genutzt, wobei Paletten durch eine optimal eingestellte Trennvorrichtung separiert werden. Die integrierte Nachlaufsperre optimiert den innerbetrieblichen Palettenfluss und verhindert ungewollte Staus.

 

Stabil und doch variabel,

so steht die Robustoflex auf verzinkten Brücckenfüßen. Je nach Bauhöhe erhalten sie ein oder zwei geschraubte Querprofile. Die Fußoberteile lassen eine maximale Winkelverstellung von bis zu 5° zu. Die Fußunterteile sind zur Feinjustage mit gewindespindeln M 16 ausgeführt und bieten eine niveauregulierung von bis zu +/- 30 mm.

Profilausführung

Vielseitig in der Anwendung wird bei Haro das U-Profi 40/80/40 x 3 als Rahmengerüst und Fußkonstruktion der Robustoflex verwendet. Das sendzemir verzinkte U-Profi l mit einem Lochraster von 26mm garantiert den fördergerechten Aufbau jeder einzelnen Anlage.

 

 


Rollenbahn System - Robustoflex in 3D


Wenn es etwas mehr sein darf.

Unser patentiertes HaRo® Robustoflex® ist ein stabiles Schwerlast - Rollenbahnsystem für den nicht angetriebenen Stückguttransport. Selbst eine Flächenlast von bis zu 800 kg stellt in alltäglichen Arbeitsanforderungen für dieses Rollenbahnsystem kein Problem dar. Kartonagen, Werkzeugträger, Kisten, Kartons oder Paletten können manuell verschoben oder durch eigene Schwerkraft, mittels leichtlaufender Tragrollen, bewegt werden. Dieses System bietet speziell für Durchlaufregallager eine solide Basis, um schwere Fördergut-Paletten reibungslos zu arrangieren.

 

 

 

 

Durch eine optimal eingestellte Trennvorrichtung werden die einzelnen Paletten separiert und durch eine integrierte Nachlaufsperre, staudruckfrei, zur Entnahme durch Gabelhubwagen oder Gabelstapler bereitgestellt. Des Weiteren kann die Taktrate des Fördergutes dank dieser Nachlaufsperre mithilfe von indirekten oder direkten Bremsrollen individuell gesteuert werden.








Technik für den härtesten Einsatz

Das robuste Rollenbahn-System „Quickflex“ bewegt die schwersten Lasten mühelos durch Wareneingang, Fertigung und Versand. Schwere Gussformen in Gießerein werden ebenso transportiert wie große Spanplattenstapel eines Möbelwerkes oder mächtige Transformatoren. Besonders geeignet ist das System jedoch für den Transport von Paletten und Gitterboxen. Wo der Gabelstapler nicht mehr wirtschaftlich arbeitet, bringt das System „Quickflex“ unermüdlich kostensenkende Vorteile.

 

Stabil und zuverlässig

Wenn unterschiedlichste Güter bewegt werden müssen, sind Anforderungen an ein stabiles und zuverlässiges System gestellt. Hier kommt es darauf an, die stoßweise hereinkommenden Sendungen schnell zum richtigen Platz zu bringen.

 

Mit integrierter Waage, Konturenkontrolle und Barcode-Lesestation entsteht mit dem Rollenbahn-System „Quickflex“ die logistische Gesamtlösung. Programmierte Ablaufsteuerungen sorgen für präzisen Transport und Bereitstellung von Gütern – zur richtigen Zeit am richtigen Platz. Die Quickflex-Elemente werden in Längen bis zu 6.000mm mit einer Motoreneinheit hergestellt und betrieben. Das hat den großen Vorteil, dass sie bei Veränderungen der Förderstrecken leicht wieder verwendet werden können. Die Anlage besteht aus modularen Einheiten mit hoher Flexibilitätsgarantie.