Geschichte

Seit mehr als fünf Jahrzehnten ist HaRo® auf dem Gebiet der Fördertechnik tätig. Gegründet als Kleinstunternehmen hat die Unternehmensgruppe inzwischen Maßstäbe gesetzt: Heute kommen HaRo® - Produkte in zahlreichen namhaften europäischen Industrieunternehmen zum Einsatz. Ein stets lebendiger unternehmerischer Drang zur Innovation, praktizierte Kundennähe und hochmotivierte Mitarbeiter sind dabei die Basis des Erfolgs. Konsequent wird der Einsatz von Standardlösungen vorangetrieben, der bereits heute einen Grad von 80% erreicht hat. Die hierdurch erzielten Kostenvorteile werden an den Kunden weitergegeben, der so ein hohes Maß an Produktionssicherheit zum günstigen Preis erwirbt. HaRo® hält am Standort Deutschland fest. Die hervorragende und langlebige Produktqualität, der hohe Innovationsgrad und der erstklassige Service sprechen für die richtige Entscheidung.  Heinz Hackländer gründete die Firma im Jahre 1957. In einem

angemieteten Wellblechschuppen produzierte er Geschenkartikel aus Kupfer und Messing. Nach vier Jahren war der Absatz rückläufig, der Kleinunternehmer suchte nach neuen Produktideen Inspiriert wurde er dabei von seinem Standort Wermelskirchen, das als Dreh- und Angelpunkt der deutschen Räder- und Rollenindustrie galt. 1961 erfuhr er von den in den USA bereits genutzten Durchlaufregalen, in denen seitwärts eingeschraubte Röllchen leichte Kisten und Kartons beweglich machten. Auf der Industriemesse Hannover stellte er seine ersten Musterrollen vor und erhielt prompt einen Großauftrag. Das neue rotierende Element war Ausgangspunkt für die weitere Entwicklung. Heinz Hackländer ersann immer weitere Anwendungen, wie z.B. breitere Rollen für höhere Lastgewichte mit Profilen und Füßen – die erste Rollenbahn. Doch es gab auch Rückschläge, in denen die Unternehmerfamilie ihren Zusammenhalt sowie 

ihre hohe Belastbarkeit unter Beweis stellte und selbst so manche Sonderschicht an den Produktionsmaschinen ableistete. »Meine Kerntruppe war immer die Familie, dazu eine tüchtige Belegschaft«, so der damalige Firmenchef. Unternehmerischer Spürsinn, zahlreiche Produktideen und ein ausgeprägtes Qualitätsbewusstsein führten das Unternehmen zum Erfolg. In mehreren Bauabschnitten entstand 1967 das neue Werk im Industriegebiet Wermelskirchen - Elbringhausen mit zunächst 2.500m2 Fabrikationsfläche.

Heinz Hackländer erfand immer komplexere und intelligentere Produkte und Problemlösungen für seine Kunden und ließ sie patentieren. 

Heute konstruiert, fertigt und implementiert HaRo® hochwertige Anlagen und Produkte auf dem Gebiet der Fördertechnik.