Drehstation

Das Prinzip der Drehstation dient dazu, in einer Förderstrecke auf engstem Raum das Fördergut zu drehen und/oder die Förderrichtung in einem beliebigen Winkel zu ändern. Die Drehstation kann nach Kundenwunsch und Verwendungszweck mit einer Rollenbahn, einem Gliederbandförderer oder einem Kettenförderer kombiniert werden. Andere Kombinationen mit Kettenförderern oder Gurtbändern sind ebenso denkbar. Hier stehen Ihnen alle Möglichkieten offen.

HaRo Drehstation in der Motorenproduktion - Chargensortierung mittels Rotation des Gliederbandförderers

HaRo Drehstation angetrieben innerhalb eines Vertikalförderers

 

Angetriebene Drehstation

Unsere Drehstation ist speziell für den Richtungswechsel mit schwerem Fördergut auf engstem Raum entwickelt worden. Der Transport von schwer beladenen Gitterboxen, Stahlboxen und Paletten sowie diversen anderen Ladungsträgern stellt für die Drehstation mit ihren schweren Kugelkränzen keine Herausforderung im Produktionsalltag dar. So ausgestattet kann die Eckumsetzung sicher und präzise ausgeführt werden, ohne das Fördergut über ruckartige Bewegungen aus der Ruhe zu bringen. Ausschlaggebend für die Wahl des Aufbauelements ist das zu transportierende Fördergut, bzw. dessen Unterseite. Zur Auswahl stehen dabei eine Variante aus dem HaRo Kettenförderersystem oder eine auf Kundenwunsch zugeschnittene, angetriebene Rollenbahn.

Drehstation von HaRo - Animation einer Drehstation

HaRo Drehstation in der Motorenproduktion - Chargensortierung mittels Rotation des Gliederbandförderers

Drehstationen von HaRo - Rollenbehn für den platzsparenden Transport der Paletten auf engstem Raum in einer Förderanlage

HaRo Drehstation in der Motorenproduktion - Chargensortierung mittels Rotation des Gliederbandförderers

Die Drehbewegung erfolgt über ein unmittelbar auf der Motorwelle aufgesetztes Ritzel, welches über einen Zahnkranz die stufenlos einstellbare Drehbewegung ausführt. Eine Standard - Drehung beträgt im Normalfall 90°, 180° bzw. 270°, diese kann jedoch auf bauliche Begebenheiten individuell angepasst werden. Zudem ist eine vertikale und/ oder horizontale Verkleidung der Drehstation auf Wunsch möglich.

Drehstation von HaRo - Ein massiver Drehkranz ist das zentrale Funktionsbauteil für die Drehstation

Drehstation von HaRo - Ein massiver Drehkranz ist das zentrale Funktionsbauteil für die Drehstation mit einem hochwertigen Antrieb von SEW

 

Manuelle Drehstation

Die antriebslose Drehstation besteht aus einem Stahlgestell, welches sich manuell über einen Drehkranz in jede gewünschte Position verdrehen lässt. Für die Arretierung an bestimmten, Drehwinkeln werden Führungsbolzen eingesetzt, die ein ungewolltes Verstellen verhindern. Für die Auslegung einer Drehstation ist es wichtig, das Eigengewicht des Aufbauelements in Form einer Rollenbahn mit einzubeziehen. Dieses Aufbauelement kann allein, mehrere hundert kg addieren.

Manuelle Drehstation - HaRo - die nicht angetriebene Drehstation ist für den leichten Gütertransport und dessen Drehung auf der Stelle geeignet

Manuelle Drehstation - HaRo - Durch einfache Arretierungen kann die Drehbewegung gelöst werden.

 

Wir beraten sie gern.