Messerückblick LogiMAT 2014

HaRo auf der LogiMAT 2014 in Stuttgart

RÜTHEN / Stuttgart

 

In der vergangenen Woche präsentierte die Firma HaRo® auf der europaweit renommiertesten Fachmesse für Logistik und Fördertechnik, eine komplexe Lösung für den vollautomatischen Palettentransport. Das ausgestellte Exponat bestehend aus 2 Vertikalförderern zur Anbindung an mehrere Etagen und einem vollautomatischen Verschiebenwagen zur Verteilung auf 50 Kommissionier-Plätze vermittelte den Besuchern und Interessierten einen eindrucksvollen Einblick in die Entwicklungen nach Industrie 4.0. Ohne manuelle Eingriffe bewegten sich die Transportboxen präzise und zielgenau über die motorisch angetriebenen Förderer, alles kontrolliert und gesteuert durch einen zentralen Leitrechner, der die Fahraufträge per WLAN an die mobilen Einheiten überträgt.

Diese genau auf die Bedürfnisse des Kunden zugeschnittene Fördertechnik-Lösungen sind seit mehr als 50 Jahren das Erfolgsrezept der HaRo-Gruppe. Als Familienunternehmen in der zweiten Generation produzieren heute etwa 100 Mitarbeiter am Standort Rüthen diese Anlagen und erfreuen sich wachsender Bekanntheit und stetig steigender Anfragen, Dank permanenter Messen und Ausstellungen.
„Über die Jahre hat sich diese Messe zu der wichtigsten Plattform für unser Unternehmen entwickelt, um neue Produkte zu präsentieren und neue Kunden zu gewinnen. Ein sehr zielorientiertes Publikum bietet hier ein interessantes Umfeld und einen guten Nährboden für künftige Projekte. Daher sollen unsere Kunden auch sofort erkennen können, wozu wir als deutscher Hersteller fähig sind. In dieser Hinsicht habe ich der Firma MIELE besonders zu danken, da wir das Unternehmen gewinnen konnten einen Teil ihrer, von uns geplanten Anlage hier auf der Messe ausstellen zu dürfen.“ So die Worte des Geschäftsführer Christoph Hackländer von der Messe.

Die von HaRo® in Rüthen geplante, konstruierte und gefertigte Anlage soll dafür sorgen, dass die verschiedensten Komponenten der Firma MIELE den Weg aus einem Zentrallager mit der Anbindung an eine automatisierter Förderstrecke zu jederzeit die erforderlichen Teile an die Montagestraße verfügbar sind. Das Shuttle sorgt in diesem Beispiel dafür, dass die verfügbaren Lagerplätze steht’s optimal genutzt werden. Dieses und viele andere Projekte aus unterschiedlichsten Branchen sichern die permanent steigende Auftragslage für das sauerländische Unternehmen. Sie reicht bereits jetzt bis weit über die Jahreshälfte hinaus. Im Mai diesen Jahres kündigt sich bereits das nächste Messe-Highlight an, die CeMAT in Hannover steht auf dem Programm.


 

v.l.n.r : Martin Vogt, Maximilian Hackländer, Stefanie Beine, Christoph Hackländer, Sabrina Völker, Robotman Oliver Kessler, Jürgen Röder, Jörg Pichler

Um unsere Webseite für Sie optimal zu gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwenden wir Cookies. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen zu Cookies erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung.