Palettenhubstation

Die Palettenhubstation ist das Verbindungsglied zwischen einem Gabelhubwagen oder einer Elektroameise und der automatisierten Rollenbahn. Die Hubstation schafft eine Überbrückungsmöglichkeit, um eine niedrige Aufgabehöhe für den Gabelhubwagen realisieren zu können.

Die Palettenhubstation als Animation - Funktion der Fördertechnik leicht erklärt

 

Somit kann der Höhenunterschied zwischen Fußboden und Rollenbahn mühelos überbrückt werden. Anschließend wird die Hubstation wieder in ihre Ausgangsstellung versetzt und steht für weitere Arbeitszyklen zur Verfügung.

Die eigens für diesen Zweck ausgelegte Palettenhubstation befindet sich entweder am Anfang oder am Ende einer Förderstrecke, sodass ein einfacher Gabelhubwagen in der Lage ist, die Paletten in einen LKW zu verladen. Der optimierte Transport durch Rollenbahnen ermöglicht eine Beschleunigung der Abläufe in Ihrer Fertigung.

Palettenhubstation in Anbindung an eine Förderstrecke für die nötige Höhenüberwindung.

Das Fördergut gelangt über die Palettenhubstation auf die Rollenbahn.

 

Bedingt durch die Bauhöhe der Rollenbahn von mindestens 300mm, wird ein Gabelstapler, ein versenkter Hubtisch oder eine Palettenhubstation benötigt, um die Motoren unter der Bahn zu platzieren und die Antriebseinheiten vor mechanischen Einflüssen zu schützen.

 

Die Funktion der Palettenhubstation ist denkbar simpel:

  • Paletten absetzen,
  • Tastschalter betätigen

 

Schon hebt die Station an und befördert die Palette mit dem angetriebenen Kettenförderer oder einer Rollenbahn auf die nachfolgende Strecke.

Einfache Aufgabe des Fördergut mit der Ameise in die Palettenhubstation.

Qualität aus Deutschland - Palettenfördertechnik nach Maß und Farbe

Schlicht - Funktional - Robust - Die Palettenhubstation von HaRo

Qualität aus Deutschland - Palettenfördertechnik nach Maß