Eneregieeinsparender Trafo-Austausch bei HaRo

Großes ging in der vergangenen Woche bei der HaRo Gruppe vor sich: Ein 1, 7 Tonnen schwerer Elektro-Transformator musste durch einen neuen ersetzt werden.

Das Thema der Prozessoptimierung wird nicht nur bei den HaRo Förderanlagen groß geschrieben. Auch im internen Produktionsbereich wird kontinuierlich geprüft, welche Prozesse nachhaltig verbessert werden können.

Im Vordergrund steht dabei natürlich auch die Energieeinsparung. Nachdem HaRo bereits vor einigen Jahren die gesamte Beleuchtung im Unternehmen auf energiesparende LED-Leuchten umgerüstet hat, galt es nun, einen veralteten Transformator auszuwechseln.

„Sobald die Trafos alt werden, besteht das Risiko, dass diese trotz regelmäßiger Wartungen aussteigen“, erklärt Elektromeister Markus Elias. Dank des neuen Transformators konnte diesem Risiko entgegen gewirkt werden. Zudem trägt der Trafo durch eine enorme Reduzierung der Transformatorverluste auch zum nachhaltigen Schutz der Umwelt bei und erzeugt bei einer Leistung von 250 kVA nur rund 260 Watt Leerlaufverluste.

Doch bevor der Trafo letztendlich eingesetzt werden konnte, wurde es zunächst dunkel bei HaRo. Alle 100 Mitarbeiter mussten ihre Arbeit einige Stunden vor dem eigentlichen Feierabend niederlegen. Für mehrere Stunden musste die Stromverbindung getrennt werden, sodass weder in der Verwaltung mit dem Server, noch in der Produktion gearbeitet werden konnte.

Nachdem die interne Trafostation frei geschaltet und die notwendigen Schutzmaßnahmen und Sicherheitsvorkehrungen getroffen wurden, konnte der vorhandene Trafo zunächst abgeklemmt werden.

Mit einer im Trafo-Raum montierten Stahlbau-Konstruktion konnte dieser im Weiteren demontiert und der neue Trafo eingesetzt werden. Anschließend konnte der 1,5 Tonnen schwere Transformator von den Kollegen Herrn Elias, Herrn Jäger und Herrn Scharf unter Einhaltung der entsprechenden Sicherheitsregelungen an das 10 kV-Netz zugeschaltet werden.

Der neue Transformator garantiert der HaRo-Gruppe in Zukunft eine nachhaltige, effiziente und vor allem umweltschonende Versorgungssicherheit.

Um unsere Webseite für Sie optimal zu gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwenden wir Cookies. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen zu Cookies erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung.