Einer der stärksten Betriebe der Region

Als mittelständisches Familienunternehmen mit über 100 Mitarbeitern gehört die HaRo-Gruppe inzwischen zu einer der stärksten Betriebe der Region. Seit nun mehr als 30 Jahren trägt das Unternehmen einen erheblichen Teil zum Aufschwung der südwestfälischen Wirtschaft bei und hat sich derweil auch in den benachbarten Städten einen Namen gemacht. Besonders deutlich wurde dies einmal mehr beim Wirtschaftsforum, als der Bundesverband mittelständische Wirtschaft zahlreiche Unternehmerinnen und Unternehmer zum ersten gemeinsamen Firmenforum von Rüthen und Warstein einlud. Inzwischen hat es sich der Verband zur Hauptaufgabe gemacht, die Unternehmen und Betriebe aus Handel, Handwerk, produzierenden Gewerbe und Dienstleistern untereinander bekannt zu machen. Um einmal über die eigenen Betriebswände hinaus zu schauen, hat es sich auch Geschäftsführer der HaRo-Gruppe Christoph Hackländer nicht nehmen lassen, das eigene Unternehmen neben fünf weiteren Betrieben in der Runde zu präsentieren. Angefangen mit den Wurzeln von HaRo in Wermelskirchen, wo sein Vater Heinz Hackländer zunächst kleine Geschenkartikel aus Kupfer und Messing produzierte, über die Eröffnung der Produktionsstätte in Rüthen bis hin zum heutigen Tag, an dem das Unternehmen inzwischen über 100 Mitarbeiter beschäftigt und seine innovativen Förderanlagen europaweit an namhafte Kunden aus den verschiedensten Branchen vertreibt. Sichtlich beeindruckt zeigten sich die Unternehmerinnen und Unternehmer auch, als Christoph Hackländer ihnen einige Referenzen und 3D-Simulationen präsentierte. Nicht nur das Aufstellen eines rund 25 Meter hohen Vertikalförderers durch die Dachhaut eines Kunden sorgte für staunende Augen bei seinen Zuhörern, auch die Videosequenzen von bereits installierten Förderanlagen stießen bei allen Beteiligten auf reges Interesse. „Ein gelungener Abend“, waren sich Geschäftsführer Christoph Hackländer und Bürgermeister der Stadt Rüthen Peter Weiken schließlich einig.

Um unsere Webseite für Sie optimal zu gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwenden wir Cookies. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen zu Cookies erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung.