STAPELMAGAZIN - Zum stapeln von Paletten und Behältern

Das Stapelmagazin dient als Spender oder Puffer für zur Zeit nicht benötigte Paletten oder Behälter. Je nach Ausführung des Magazins bzw. der Palette/des Behälters, können bis zu 20 Stück gespeichert werden. Der typische Anwendungsfall ist die Leerpalette (Euro-Palette oder Industrie-Palette). Die automatische Taktleistung beträgt ca. 2 Stück/ min. In Verbindung mit Fördertechnik (Rollenbahnen oder Kettenförderer) versorgt das Magazin automatisch nachfolgende Arbeitsplätze mit leeren Paletten. Dadurch entfallen Stillstandzeiten, die während des manuellen Wechsels entstehen und der Palettierprozess wird optimiert.

 

 

Technische Basisdaten

 

Fördergut

Euro-, Industrie- oder Sonderpaletten; Gitterboxen auf Anfrage

Hubkraft

 

bis zu 2.000 kg

Hub

 

elektrisch oder elektrohydraulisch

Klemmung

 

pneumatisch oder elektrisch

Leistung

 

bei Euro- und Industriepaletten 2 Stück pro Minute

 

 

Stapelaufgabe/ Einzelaufgabe von Europaletten

 

Ein Stapel Leerpaletten wird mittels Hubwagen oder Gabelstapler auf die zuführende Fördertechnik gesetzt. Die Aufstapelung der Paletten erfolgt entweder durch einen von unten angebrachten Vertikalhub (Hubtisch oder aufgesetzter Exzenterheber) und durch von oben fassende pneumatische Haltearme. Die im Magazin vorhandenen Paletten werden dabei angehoben. Die neu in das Magazin hineinkommende Palette wird unter den vorhandenen Palettenstapel transportiert. Bei der Verwendung von pneumatischen Haltearmen erfolgt weiterhin durch die Klemmung eine Sicherung der Paletten gegen umkippen.

Nach dem gleichen System ist es möglich einzelne Paletten aufzugeben, die dann als Stapel wieder abgegeben werden.